Falaise

Normandie Tourisme
Falaise war Hauptwohnsitz der Herzöge der Normandie und die Stadt, in der eine der berühmtesten Persönlichkeiten der Normandie im Jahr 1027 geboren wurde. Die Rede ist von Wilhelm dem Bastard. Er wurde "der Bastard" genannt, weil er aus der Lebensgemeinschaft von Robert dem Schönen und Arlette, Tochter eines Handwerkers, hervorging. Der spätere König von England ging unter dem Namen "Wilhelm der Eroberer" in die Geschichte ein.

Falaise

Geburtsort von Wilhelm dem Eroberer

Falaise befindet sich zwischen der normannischen Schweiz und dem Pays d‘Auge, umgeben von fruchtbarer Natur und grünen Tälern. Diese Umgebung ist ideal für das Ausüben von diversen Freizeitbeschäftigungen. Mountainbikefahrer, Wanderer oder Kayaksportler genießen es nach Herzenslust und können die Vielfalt des Erbes der Stadt, in der Wilhelm der Eroberer geboren wurde, auf eine andere Art entdecken und kennenlernen.

Falaise, wichtiges Handels- und Handwerkszentrum, hat früh den wirtschaftlichen Wohlstand kennengelernt. Zeuge dieser Zeit ist das mittelalterliche Schloss, das die Stadt dominiert. Falaise ist eine Stadt, die im Jahre 1944 vor ihrer Befreiung am 16. August schwer getroffen wird. Mehr als 85 % der Stadt wurden durch Bombardierungen zerstört. Bei der Operation „Poche de Falaise“ haben britische, amerikanische, kanadische, polnische und französische Truppen die Männer von Rommel umzingelt und ihnen eine heftige Niederlage versetzt. Ein Zeichen für das Ende der Kämpfe in der Normandie.

 

Inspirierende ideen

Organisieren Sie Ihr Wochenende oder Ihre Ferien in Falaise