Zu entdecken in Honfleur

Der Charme der pittoresken Gässchen des Kunst- und Kulturzentrums sowie das eindrucksvolle alte Hafenbecken werden Sie begeistern. Ein Juwel und eine Touristenattraktion in der Normandie!

Das sollten Sie nicht verpassen

> Das alte Hafenbecken (Vieux Bassin) im Herzen der Stadt mit den pittoresken und hohen Häusern, die es umgeben. Die Lieutenance steht direkt am Kai und wacht mit den Ecktürmen über das alte Hafenbecken. Sie ist ein Überrest des Kastells aus dem 16. Jahrhundert, damals Residenz des königlichen Leutnants. Daneben ist die Porte de Caen zu finden, Teil eines alten Stadttores.

> Die Kirche St. Catherine, eine zweischiffige Kirche aus dem 15. Jahrhundert ganz aus Holz, mit einem separaten Holzturm.

> Das in der früheren Kirche Saint-Etienne eingerichtete Museum verfügt über zahlreiche Erinnerungen aus den glanzvollen Schifffahrtszeiten Honfleurs: Schiffsmodelle, Pläne und diverse Gegenstände.

> Die Kapelle Notre-Dame-de-Grâce, wo Fischer und Seefahrer vor Ihrer Abreise Segen erbaten.

> Das Museum Eugène Boudin, dem Maler der Küstenlandschaften, der 1814 in Honfleur geboren wurde. Das Museum in Honfleur ist ihm gewidmet und dokumentiert die malerische Atmosphäre der Stadt und der Seinemündung.

> Die Salzspeicher aus dem 17. Jahrhundert. Die zwei Gebäude aus Stein dienten dazu, 10.000 Tonnen Salz zu lagern. Heute werden dort Ausstellungen, Konzerte und Konferenzen organisiert.

Die wechselnden Lichtverhältnisse des Himmels haben bereits Courbet, Monet und Boudin inspiriert.
Das sollten Sie nicht verpassen