In Ihrem Urlaub in der Normandie haben Sie das Glück, gleich mehrere UNESCO Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Hier stellen wir Ihnen die kulturellen und geschichtlichen UNESCO Highlights der Normandie vor.

Der Mont Saint-Michel und Seine Bucht

Der Mont Saint-Michel und seine Bucht gehören seit 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe. Aufgrund der stärksten Gezeiten Europas wird der Klosterberg mehrmals im Jahr zur Insel. Unser Tipp: Erleben Sie den Mont Saint-Michel bei einer geführten Wattwanderung!

© Sabina Lorkin – Anibas Photography

Die Türme von Vauban auf der Halbinsel Cotentin

Der Ingenieur des Sonnenkönigs Ludwig XIV., Sébastien Le Prestre de Vauban, hat in ganz Frankreich seine Verteidigungstürme bauen lassen – so auch in der Normandie. Auf der Wikingerinsel Tatihou und im gegenüberliegenden Saint-Vaast-La-Hougue finden Sie die beiden Vauban-Türme der Normandie..

Île Tatihou © Thierry Houyel

Die moderne Stadt Le Havre

Seit 2005 hält Le Havre den Titel UNESCO-Weltkulturerbe für die moderne Architektur des Stadtzentrums. Auguste Perret erschuf das Zentrum von Le Havre nach dem 2. Weltkrieg komplett neu. Heute ist Le Havre eine Referenz für Moderne, Design und Architektur in der Normandie.

Le Havre, le bassin du commerce, le volcan. © Franck Godard

Der Teppich von Bayeux und die Geschichte der Eroberung Englands 1066

Der Teppich von Bayeux gehört seit 2007 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Das gestickte Leinentuch aus dem 11. Jahrhundert erzählt auf 70 Metern die Eroberung Englands durch den normannischen Herzog Wilhelm den Eroberer im Jahre 1066.

Wandteppich von Bayeux © Eric Benard

Gezeiten am Mont Saint-Michel

Gezeiten am Mont Saint-Michel

Das sollten Sie nicht Verpassen

Die absolut sehenswerten Orte der Normandie