Cimetière Militaire Allemand

Patrimoine culturel,

THEREVAL

Im Jahre 1957 hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. die sterblichen Überreste der Soldaten, die sich zuvor auf zahlreichen kleineren Friedhöfen und in Feldgräbern auf offenem Gelände befanden, exhumiert und auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Marigny bestattet. Im Jahre 1958 begann der Volksund mit den baulichen und gärtnerischen Arbeiten. Der Friedhof wurde in fünf Gräberblöcke aufgeteilt, die von Baum- und Buschreihen umgeben sind. Auf Grabzeichen aus Keramik sind Name, Dienstgrad, Geburts- und Sterbedaten von jeweils zwei Toten verzeichnet. Einzelne Kreuzgruppen sind über den ganzen Friedhof verteilt, auf dem insgesamt 11.169 Tote begraben sind. Er wurde am 20.09.1961.

Preise

Kostenlos

Leistungen

Ausstattungen

  • Familienparkplatz

Services

  • Gruppen erlaubt