Magische Momente erwarten uns während unseres Tagesausflugs in der Normandie: Wir lassen uns treiben auf einer Bootstour auf der Seine mit Dominique, unserem normannischen Kapitän, und übernachten in einem Mühlen-Hotel am Flussufer. Dieses echt normannische Erlebnis übertrifft unsere Erwartungen völlig!

Ich weiß nicht, wer von uns beiden, Philippe oder ich, Sylvie, begeisterter ist von der Idee, eine Bootstour auf der Seine zu unternehmen. Fest steht, wir wollen keine klassische Bootstour mit vielen Menschen. Liberté Seine hat ein Konzept, das uns überzeugt hat: eine kleine, aber feine Bootstour mit Kapitän Dominique für maximal 6 Personen.

Und nun stehen wir hier, an einem heißen Tag Ende August. Wir sind mit Dominique in Muids verabredet, uns erwartet drei Stunden lang pures Glück. Ich setze mich hinten ins Boot, während Philippe zu Dominique nach vorne ans Steuer geht. Wir werden später unsere Plätze tauschen und dieser Moment wird für mich eine wirklich neue Erfahrung werden…

Auf der Seine mit Dominique

Dominique ist quasi am Ufer der Seine geboren und man merkt, dass er in seinem Element ist. Seine Freude ist ansteckend, wenn er uns mit blitzenden Augen die Geschichte der Seine und viele Anekdoten erzählt. Er bewegt sich auf dem Boot und auf der Seine wie ein Fisch im Wasser. „Seht ihr das Holzstück, das auf dem Wasser treibt?„, fragt er uns und lacht herzlich, „bei uns nennt man das ein Krokodil!“ – Natürlich gäbe es keine echten Krokodile in der Seine, allerdings sei er das schon öfter von seinen Gästen gefragt worden. Da ist es wieder, dieses herzliche Lachen!

Langsam treiben wir voran und winken anderen Booten und Frachtkähnen, die wir auf unserer Fahrt treffen. Mein Blick wandert über die schneeweißen Kreidefelsen und die hübschen kleinen Häuser am Ufer der Seine. Plötzlich entdecke ich die Ruine des Château Gaillard hoch oben auf den Felsen und freue mich wie ein Kind: Der Blick auf die mächtige Burg von der Seine aus ist einfach magisch! Ich verstehe, warum Maler wie Turner, Daubigny, Signac und Lebasque der Romantik dieser Landschaft verfallen sind. Wie schön es doch hier ist…

Eine Premiere für mich auf der Seine

Sylvie, willst du steuern?„, schlägt Dominique vor. Ich zögere keine Sekunde. Das Steuern des kleinen Motorboots gelingt mir gut, aber ich versuche, die „Krokodile der Seine“ zu meiden. Langsam lassen wir uns treiben, dann übernimmt erneut Dominique das Steuer und Philippe und ich strecken uns im vorderen Teil des Bootes aus, Philipp liegt an Steuerbord (rechts), ich an Backbord (links). All der Stress fällt von uns ab und ich denke mir, dass Liberté Seine (Freiheit auf der Seine) genau das ausdrückt, was ich gerade fühle. Es ist Zeit fürs Mittagessen – und was für ein Mittagessen! Wir essen auf dem Boot, das ändert alles. Wir legen an einem kleinen Anleger an und packen das Picknick aus, das uns das Mühlen-Hotel Moulin de Connelles zubereitet hat. Wir stoßen an auf diesen wunderschönen Tag auf der Seine!

Die exotische Seine

Nach dem Mittagessen fahren wir weiter auf der Seine, als Dominique uns vorschlägt, die klassische Route zu verlassen. Er führt unser kleines Boot in einen Nebenarm der Seine. Die Pflanzen und die Natur bilden ein dichtes Grün, es ist fast ein bisschen befremdlich. Die Navigation in diesen Gewässern ist nicht einfach, und Dominique muss sich konzentrieren.

Nachdem er das Boot gewendet hat, frage ich ihn, an welche Landschaft ihn dieser Teil der Seine erinnert. „Manchmal denke ich, ich wäre am Amazonas„, erwidert Dominique. Er muss es wissen, denn er war schon öfter dort. Die Hitze unterstreicht die exotische Stimmung. Am Ende unserer Bootstour mit Dominique wartet ein Highlight: wir legen am Mühlen-Hotel von Connelles an. Das Häuschen mit seiner Fachwerkfassade liegt malerisch am Ufer der Seine und sieht mit seinem Park einfach traumhaft aus!

Im Mühlen-Hotel am Ufer der Seine übernachten

Karine, die Inhaberin des Mühlen-Hotels, begrüßt uns freundlich bei unserer Ankunft. Sie ist zuvorkommend und sehr freundlich, sowohl zu uns, als auch zu ihren Mitarbeitern. Karine erzählt uns die Geschichte ihres Hotels und wie sie dazu kam, das Hotel von ihrem Vater zu übernehmen. Ihre Familie hat sich sofort in die alte Mühle verliebt und wir verstehen nur zu gut, warum: dieser Ort hat eine Seele. Ich bin so gespannt, unser Zimmer zu sehen. Bei der Reservierung konnte ich Philippe davon überzeugen, die Junior Suite im zeitgenössischen Stil zu buchen, sein Favorit war die Suite im Stil Ludwig XV. Unser Zimmer ist hell, zwei Sessel im Stil der 70er üben eine magische Anziehungskraft auf uns aus. Das Badezimmer ist mit Glaswänden in das Zimmer integriert. Das Beste ist jedoch, dass das riesige Bett auf einem Podest steht, damit man die Seine besser sieht!

Das Glücksgefühl auskosten

Vor dem Abendessen haben wir noch ein wenig Zeit und entscheiden uns für eine kurze Runde im Pool. In Badesachen und Bademantel laufen wir durch den Park auf eine kleine private Insel und genießen die Ruhe – zu dieser Zeit sind wir am Pool ganz allein! Vor dem Abendessen trinken wir ein frisches lokales Bier und genießen die Sonne auf der Terrasse. Der Speisesaal ist für sich genommen schon ein Highlight – er liegt über der Seine und bietet mit seinen zwei Fensterfronten einen tollen Blick auf den Fluss und das Ufer. Auf dem Menü stehen samtweiche Zucchini mit gebratenen Zwiebeln, Kaninchenterrine mit Gemüse und Beeren, Wolfsbarsch und zum Dessert Nektarinen mit hausgemachtem Vanilleeis und Früchten. Und dazu als Krönung ein exzellenter Rotwein Côtes de Blaye.

Der Küchenchef schaut bei seinen Gästen vorbei und erkundigt sich, ob alles zu unserer Zufriedenheit ist. Was für ein sympathischer und freundlicher Mensch, wir sind begeistert! Von der Seine in den Schlaf gewogen, schlafen wir wie auf Wolken. Das Frühstück ist einfach nur köstlich und die Sonne glitzert auf dem Wasser der Seine. Schweren Herzens reisen wir ab…um wiederzukommen!

Praktische Informationen
Bootstour

Liberté Seine – Dominique Polny 
0033(0)6 71 32 18 14
liberte-seine.fr

Bitte beachten: Dieses normannische Erlebnis können Sie ab 2021 wieder ganzjährig buchen (siehe unten).

Preise 2020

Sie haben die Wahl zwischen mehreren Touren auf der Seine. Die Bootstour ist für 1-6 Personen ausgelegt, der Preis bleibt gleich, unabhängig, wie viele Personen Sie auf dem Boot sind.

1 Stunde: 70 € für die Gruppe
2 Stunden: 120 € für die Gruppe  
3 Stunden: 180 € für die Gruppe
6 Stunden (von 10 Uhr bis 16 Uhr), mit Mittagessen: 360 € für die Gruppe

Daten 2021

Aus persönlichen Gründen kann Dominique Polny Ihnen ab September 2020 kurzzeitig keine Bootstouren auf der Seine anbieten. 2021 ist dieses echt normannische Erlebnis jedoch wieder ganzjährig buchbar.

Praktische Informationen
Unterkunft

Hotel-Restaurant Le Moulin de Connelles**** 
40 route d’Amfreville sous les Monts  
27430 Connelles 
0033(0)2 32 59 53 33
www.moulin-de-connelles.fr

Preise 2020

Pauschal-Angebot für Halbpension mit Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 2 Personen ab 280€.

Unser Tipp: Den besten Tarif erhalten Sie, wenn Sie direkt beim Hotel reservieren.

Das Picknick an Bord des Bootes von Dominique wird vom Hotel vorbereitet. 

Daten 2020

Das Restaurant des Hotels hat täglich außer montags geöffnet.

Mehr Informationen

Das Hotel verfügt selbst über kleine Barken, die Sie nutzen können für einen romantischen Ausflug auf der Seine.

Diese Informationen unterliegen Änderungen, bitte informieren Sie sich direkt beim Anbieter.

Dominique Polny 

Kapitän Liberté Seine

Als leidenschaftlicher Kapitän kennt Dominique jede Biegung der Seine wie seine Westentasche. Er lädt Sie ein, mit ihm gemeinsam bei einer Bootsfahrt den Fluss seiner Kindheit zu entdecken. Während der Fahrt spart Dominique nicht mit Geschichten und Anekdoten dieses einmaligen Flusses in der Normandie.

Das sollten Sie nicht verpassen

Alle normannische Erlebnisse

Lifestyle & Wellness