Château d’Ernemont-sur-Buchy

Kulturelles Erbe, 

ERNEMONT-SUR-BUCHY

Chateau-Ernemont-sur-Buchy—EHRET—2019—ESB—Chateau—site—Patrimoine–3-
Chateau-Ernemont-sur-Buchy—EHRET—2019—ESB—Chateau—site—Patrimoine–5-
Chateau-Ernemont-sur-Buchy—EHRET—2019—ESB—Chateau—site—Patrimoine–6-
Chateau-Ernemont-sur-Buchy—EHRET—2019—ESB—Chateau—site—Patrimoine–1-
Chateau-Ernemont-sur-Buchy—EHRET—2019—ESB—Chateau—site—Patrimoine–4-
château – patrimoine – paysage – ERNEMONT-SUR-BUCHY – 2020 – ©MSM (78)

Das Schloss und seine Nebengebäude befinden sich im Herzen eines kleinen Dorfes, das ein bemerkenswertes bauliches Erbe bewahrt hat, zu dem nicht nur die Kirche, sondern auch ein Herrenhaus aus dem frühen 17. Jahrhundert, das Hospiz der Kongregation der Schwestern von Ernemont, das im 17. Jahrhundert von Barthélémy de Saint-Ouen gegründet wurde, ein Brotofen, eine Ziegelei sowie ein überdachter Brunnen mit seinem seltenen Mechanismus gehören.

Die Besucher können einen Rundgang durch das Dorf machen, der im Park des Schlosses endet, dessen Architektur typisch für das Ende des 18. Jahrhunderts ist.

Die Holzvertäfelungen im ersten Stock im Stil Ludwigs XVI. sind zum größten Teil seit dem Bau des Schlosses bis heute unverändert geblieben
Zu einer Zeit, in der der Weiler der Königin wieder ins Rampenlicht gerückt wird, ist es interessant, in der ländlichen Normandie ein Beispiel für die Lebensart und die Atmosphäre vor der Revolution zu finden.

Das Zimmer der Hausherrin weist eine Reihe von Täfelungen auf, die denen des von Marie-Antoinette so geliebten Petit Trianon ähneln. Das Schloss besitzt ein Porträt von Marie Antoinette, eine Kopie des Originals, das von Kucharski im Temple-Gefängnis gemalt wurde, zusammen mit einem .winzigen Muster ihres Witwenkleides.

Preise

Zahlungsmöglichkeiten

  • Zahlungskarten
  • Bargeld

Leistungen

Services

  • Free WiFi
  • Haustiere erlaubt
  • Gruppen erlaubt