Seit dem großen Erfolg von „Ein Sommer in Le Havre“ anlässlich des 500-jährigen Stadtjubiläums 2017 begeistert das Festival Besucher und Einwohner gleichermaßen. Große Kunstwerke in der Stadt, innovative Ausstellungen und viel Party-Flair locken in die Stadt am Meer.

Die dauerhaften Kunstwerke von Le Havre: einzigartige Fotomotive

Plastische Künstler, Designer, Grafiker und Choreografen stellen uns seit 2017 ihre Version von Le Havre vor. Einige Kunstwerke aus den Jahren 2017 und 2018 sind fester Bestandteil des Stadtbildes geworden und den Bewohnern von Le Havre ans Herz gewachsen, so zum Beispiel der bunte Container-Bogen von Vincent Ganivet, der den Quai Southampton gänzlich verändert hat.

Nicht weit entfernt, gegenüber von Oscar Niemeyers Vulkan, begeistert das Wasserspiel des Kunstwerkes Impact von Stéphane Tidet. Am Strand von Le Havre spielt das Kunstwerk von Lang/Baumann mit der Perspektive der „Porte Océane“, zwei Gebäuden der UNESCO-Weltkulturerbe-Architektur von Le Havre, die den Blick auf das Meer einrahmen. Wenn Sie weiter entlang der Strandpromenade schlendern, gelangen Sie zu einem Ort, der sich „Le bout du monde“ – das Ende der Welt nennt. Hier wartet das Werk Fabien Mérelles auf Sie: eine sechs Meter hohe Skulptur, die einen Familienvater darstellt, der seine Tochter auf den Schultern trägt.

Ein Sommer im Zeichen des Impressionismus

Wir sind gespannt, welche Ausstellungen und Kunstwerke 2020 den Sommer in Le Havre bestimmen werden. Eines können wir jedoch schon verraten: Im Rahmen des Impressionismus-Festivals der Normandie zeigt das MuMa die spannende Ausstellung „Elektrische Nächte“ (3. Juli – 1. November) und geht der Frage nach, wie sich die Nächte mit dem Aufkommen des elektrischen Lichts verändert und für die Impressionisten dargestellt haben. 

Wussten Sie schon?

  • Le Havre wurde 1517 von dem französischen König Franz I. gegründet, der einen befestigten Hafen an der Mündung der Seine wünschte. Er unterzeichnete noch im gleichen Jahr die Gründung der Stadt Le Havre.
  • In Le Havre malte Claude Monet sein Meisterwerk „Impression, soleil levant“ im Jahr 1872. Dieses Gemälde war namensgebend für den Impressionismus.
  • Der Architekt Oscar Niemeyer, der den emblematischen Vulkan von Le Havre gebaut hat, kam aus Brasilien. Heute beherbergt der Vulkan ein Theater und die Niemeyer-Bibliothek.

praktische Informationen

Ein Sommer in Le Havre 2020
www.uneteauhavre.fr

Preise

Kostenlos (ausser von einigen Ausstellungen in Museen)

DATEn

Vom 11. Juli bis 4. Oktober 2020