Während des 100-jährigen Krieges zwischen England und Frankreich prägt eine Frau die Geschichte und hinterlässt ihre Spuren in der Normandie und in Frankreich. Erfahren Sie mehr über den Mut und das tragische Schicksal von Johanna von Orléans!

Johanna von Orléans und ihr Wunsch, Frankreich von den Engländern zu befreien

1337 beansprucht der englische König Eduard III. aus dem Hause Plantagenêt den französischen Thron für sich, auf Kosten seines Cousins Philipp VI. von Valois aus dem Hause Capet. Es kommt zum Krieg. Von 1417 bis 1450 sind die Normandie und ein großer Teil des französischen Königreichs unter englischer Besatzung. Im Jahr 1429 jedoch stellt sich die erst 17-jährige Johanna beim französischen König Karl VII. vor. Sie sagt, sie habe die göttliche Mission erhalten, Frankreich von den Engländern zu befreien. Und tatsächlich: Johanna kämpft mit den französischen Truppen unerbittlich gegen die englischen Armeen. Sie beendet die Belagerng von Orléans und öffnet so den Weg nach Reims, wo Karl sich als König Frankreichs ausrufen lässt.

Statue de Jeanne d'Arc à Bonsecours, près de Rouen
© Pierre Jeanson

Gefangengenommen erwartet Johanna ihr Schicksal in Rouen

Johanna wird im nordfranzösischen Compiègne am 23. Mai 1430 von Anhängern des Herzogtums Burgund gefangen genommen und an die Engländer ausgeliefert. Im Dezember desselben Jahres bringt man sie auf Anordnung der Kirche nach Rouen in die Normandie und verurteilt sie als Ketzerin. Der fadenscheinige Grund: Im 15. Jahrhundert dürfen Frauen sich nicht wie Männer kleiden! 1431 stribt Johanna auf dem Scheiterhaufen auf dem Altmarkt von Rouen. Noch heute erinnert ein Gedenkstein in Rouen an dieses Ereignis.

Was passiert in der Normandie und in Frankreich nach dem Tod von Johanna von Orléans?

Nach Johannas Tod startet Karl VII. eine große Militäroffensive, um die Normandie und den französischen Thron zurück zu erobern. Er beendet den Krieg 1450. Ein zweiter Prozess im Jahr 1456 erkennt die Unschuld von Johanna von Orléans an, sie wird rehabilitiert. 1469 zerbricht der französische König Ludwig XI. den herzoglichen Ring der Normandie in Rouen und beendet damit endgültig die Zeit der Normandie als Herzogtum in Frankreich. 

Tipp: Die Geschichte von Johanna von Orléans erleben Sie im modernen Historial Jeanne d’Arc von Rouen mit deutschsprachigen Audioguides und moderner Mappingtechnik.

3D-Zeitreise ins Mittelalter mit Kindern

3D-Zeitreise ins Mittelalter mit Kindern

Die großen Mittelalterfeste

Die großen Mittelalterfeste

  • Zum Lesezeichen hinzufügen