1944 – 2019: 75 Jahre D-Day in der Normandie

Internationale Gedenkveranstaltungen, moderne Museumsausstellungen, Feuerwerk…In 2019 bietet die Normandie anlässlich des 75. D-Day-Jubiläums ein vielseitiges Programm. Gäste aus aller Welt finden sich dann in der Normandie ein, um mehr über dieses Ereignis und die 100 Tage des Sommers 1944 in der Normandie zu erfahren.

Die internationale Gedenkveranstaltung

Am 6. Juni finden viele Gedenkveranstaltungen statt, darunter die offizielle Gedenkveranstaltung unter Anwesenheit der Staats- und Regierungschefs. An der Seite der Veteranen folgen Präsidenten und Minister aus der ganzen Welt der Einladung in die Normandie. Auch die Medien werden dieses Großereignis verfolgen. Im Jahr 2014, während des 70-jährigen Jubiläums, haben Barack Obama, Vladimir Putin, Angela Merkel, Königin Elisabeth II., Prinz William und Herzogin Kate, der Premierminister Kanadas oder die Königin von Dänemark an der offiziellen Gedenkveranstaltung teilgenommen. Auch im Jahr 2019 erinnert die Normandie an den Anfang vom Ende des Zweiten Weltkrieges.

 

Das Programm

Gleichzeitig ablaufende Feuerwerke entlang der Küste, internationale Fallschirmspringer über Sainte-Mère-Eglise, Zusammenkunft am Strand von Omaha und vieles mehr. Die Feierlichkeiten verteilen sich über das ganze Jahr und haben ihren Höhepunkt am 6. Juni 2019.

 

 

Praktische Informationen

75.-jähriges Jubiläum des D-Day und der Kampfhandlungen in der Normandie

  • Daten werden noch präzisiert
  • Ein detailliertes Programm mit Informationen, wie Sie am 6. Juni zu den Veranstaltungen gelangen, finden Sie in Kürze auf dieser Webseite.

UNESCO-Kandidatur der Landungsstrände der Normandie

Mit der UNESCO-Kandidatur der Landungsstrände in der Normandie, die in 2018 von Frankreich eingereicht wurde, möchten der französische Staat und die Region Normandie die Originalschauplätze einer der größten Militäroperationen des 20. Jahrhunderts erhalten und dafür sorgen, dass auch in Zukunft dieses Ereignisses gedacht wird. Auch Sie selbst können aktiv werden und die Kandidatur um den UNESCO-Status der Landungsstrände der Normandie unterstützen. Weitere Informationen zur Bewerbung - und wie jede/r Einzelne diese unterstützen kann - finden Sie auf www.liberte-normandie.com oder indem Sie rechts auf das Video klicken.

Die Landungsstrände der Normandie - bald UNESCO-Weltkulturerbe?