Als Familie lieben wir Museen, die all unsere Sinne ansprechen, in denen wir riechen, fühlen und sogar schmecken können. Das Schokoladenmuseum von Cluizel ist deshalb für meinen Mann Christian, und mich, Steffi, für den Urlaub in der Normandie mit unseren Kindern Lukas (10) und Anna (8) absolut sehenswert! Begleiten Sie uns auf eine Reise durch die Welt der Schokolade in der Normandie und lernen Sie einen der besten Schokoladenproduzenten Frankreichs kennen.

Die Schokolade von Cluizel: eine echt normannische Geschichte

Das Schokoladenmuseum des Hauses Cluizel 

„Wie das duftet!“, ruft Christian, als wir das „Chocolatrium“, das Schokoladenmuseum des Hauses Cluizel betreten. „Wo gibt es denn die Schokolade?“, fragt aufgeregt Lukas, seine Schwester Anna folgt mit: „Kann ich Haselnussschokolade haben?“. Christian und ich schauen uns an und verdrehen lachend die Augen. „Lasst uns doch erst einmal lernen, woher die Schokolade überhaupt kommt und wie sie gemacht wird, und dann testen wir die Schokolade!“ – Die Kinder sind einverstanden, vor allem mit dem Punkt „Schokolade testen“. Wir starten unser Schokoladen-Abenteuer in der Normandie und tauchen ein in die Welt des Kakaos im Hause Cluizel.

Das besondere an der Schokolade von Cluizel

Kakaobohnen wurden schon vor Jahrhunderten über das Meer nach Le Havre und von dort aus nach Frankreich gebracht. Wir erfahren, dass viele Chocolatiers in Frankreich heute zur Herstellung ihrer Spezialitäten bereits flüssige Schokolade verwenden. Nicht so das Haus Cluizel: Seit 70 Jahren stellt das Familienunternehmen hochwertige Schokolade in der Normandie her, und beherrscht als eine der wenigen die Technik, die eigene Schokolade aus Kakaobohnen herzustellen, sozusagen ganz von Beginn an. Vier Generationen der Familie Cluizel beteiligen sich an der Schokoladenherstellung in Damville in der Normandie.

Museumsbesuch mit Schoko-Duft

Die Geschichte des Kakaos und der Schokolade werden spielerisch im Museum erklärt, und überall duftet es verführerisch nach Schokolade! Ich muss sagen, ich freue mich ebenso wie meine Kinder Anna und Lukas auf die letzte Etappe unserer Besichtigung, das Schokolade testen. Die Familie Cluizel stellt nicht irgendeine Schokolade her: Die Marke Michel Cluizel, benannt nach dem Vater des Inhabers Marc Cluizel, steht für hochwertige und luxuriöse Schokolade aus Familienproduktion, ohne Geschmacksverstärker, ohne Gentechnik. Nur der natürliche Geschmack der Inhaltsstoffe und das normannische Savoir-Faire von Cluizel. Christian und ich sind uns einig: Das ist Schokolade ganz nach unserem Geschmack. In den Schokoladen-Boutiquen von Cluizel in Paris, New York und Bukarest und in über 50 Ländern der Welt kann man normannisches Savoir-Faire kaufen.

Chocolaterie Cluizel

Den Chocolatiers über die Schulter schauen

Nach dem Museum geht es für uns zur Schauproduktion. Hinter großen Glasfenstern beobachten wir, wie die Mitarbeiter von Cluizel kleine Zauberstücke vollbringen und exquisite Pralinen und Schokolade zaubern. Große Kübel mit gold-braunen Kakaobohnen stehen bereit, um zu Schokolade verarbeitet zu werden. Auf der anderen Seite füllen Mitarbeiter die Schokolade in Portionier-Beutel und verteilen Sie in kleine Pralinenformen. Über all der Geschäftigkeit liegen viele Geheimnisse und dieser wunderbare Duft nach frischer Schokolade! 

Ein Schokoladentraum für die ganze Familie

Es ist so weit, und auch die Vorfreude von Christian und mir lässt sich nun kaum mehr zurückhalten. Wir probieren die Schokolade von Cluizel! Gerade so hindere ich Anna und Lukas daran, sich das erste Stück gleich in den Mund zu stopfen. Denn – das erklärt uns der freundliche Mitarbeiter von Cluizel – bei dieser Schokolade muss man erst die Farbe betrachten, dann an der Schokolade riechen und sie als letztes schmecken – fast so, wie bei Wein! Wir sind alle begeistert und auch die Kinder sagen, dass diese Schokolade nicht zu vergleichen ist mit normaler Schokolade aus dem Supermarkt. Wir haben für unsere Besuch die Option gewählt, unsere eigene Schokolade „zu komponieren“, natürlich mithilfe eines Mitarbeiters. Und so suchen wir nun unsere Lieblingszutaten aus – Haselnuss für Anna – und nehmen unsere Schokolade und tolle Eindrücke aus dem Museum von Cluizel in der Normandie mit nach Hause.

Praktische Informationen

Museum Chocolatrium von Cluizel
Route des Conches
Damville
27240 Mesnils-sur-Iton
Website Cluizel
Informationen zum Museum
Unser Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit, ihre eigene Schokolade zusammen zu stellen. Für größere Gruppen und Kinder ab 8 Jahren gibt es auch Schokoladen-Workshops!

Die Regenschirme von Cherbourg

Die Regenschirme von Cherbourg