Wir freuen uns auf Sie und darauf, Ihnen auch 2022 all die wunderschönen und authentischen Ecken der Normandie zu zeigen. Atmen Sie die salzige Meeresluft an der Küste und genießen Sie das Gefühl der Freiheit in den weiten Landschaften der Normandie. Kommen Sie zur Ruhe, nehmen Sie teil am Leben der Normanninnen und Normannen und schaffen Sie sich neue Urlauberinnerungen mit Ihren Lieben. Wir heißen Sie herzlich willkommen in der Normandie – wenn Sie bereit dafür sind. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere 10 Gründe für die Normandie 2022 vor – spannende Themen warten auf Sie!

1. Rouen ist Frankreichs einzige UNESCO-Gastronomie-Kreativstadt

Gemeinsam mit 48 weiteren Städten in der ganzen Welt wurde Rouen im November 2021 zur „UNESCO-Kreativstadt der Gastronomie“ gekürt. Mit den „Kreativstädten“ zeichnet die UNESCO die Städte aus, die Kreativität als strategischen Faktor für nachhaltige Entwicklung im sozialen, ökonomischen, ökologischen und kulturellen Bereich identifiziert haben. Rouen wird damit als erste Stadt Frankreichs für ihre Kreativität im Bereich Gastronomie und die damit verbundene nachhaltige Stadtentwicklung ausgezeichnet.

Mit ihrer mittelalterlichen Altstadt, den vielen Museen und der wunderschönen Kathedrale ist Rouen schon längst ein Highlight der Normandie. Aber auch ihre vielseitige Gastronomie, ihre (Sterne-)Köche und lokale Spezialitäten sind bemerkenswert. Das „Papa Risotto“ wurde erst kürzlich zu Frankreichs bestem Fastfood-Restaurant gewählt (und gesund ist es noch dazu!). Sie finden in Rouen sogar ein Geschäft, das ausschließlich dem Raclette gewidmet ist. Und dann sind da natürlich noch die Klassiker: normannischer Käse, Cidre, Calvados, frischer Fisch und Muscheln, Milchprodukte und die normannische Apfeltarte! Wir wünschen Bon appétit in Rouen!

Astronomische Uhr von Rouen
Astronomische Uhr von Rouen © Hofschulz & Schoppa Photography

2. Der Radweg Seine à vélo gehört zu den National Geographic „Must-See“ 2022

Der jüngste Fernradweg der Normandie, die „Seine à vélo„, führt von Paris bis nach Le Havre und Deauville an die Küste der Normandie. National Geographic nennt den Flussradweg einen der besten Orte, die man 2022 entdecken sollte! Auf 420 Kilometern radeln Sie von Paris bis ans Meer, vorbei an einigen der schönsten Sehenswürdigkeiten der Normandie. Erleben Sie Giverny (Haus und Garten von Claude Monet), das Château Gaillard von Richard Löwenherz, die Abtei von Jumièges oder das Fischerdorf Honfleur!

Auf der Seine à vélo am Fluss entlang bis zum Meer
Auf der Seine à vélo am Fluss entlang bis zum Meer © David Darrault

3. Erinnerung an den 80. Jahrestag der Operation Jubilee

Am 19. August 1942 unternahmen die Alliierten einen Angriff auf die von den Deutschen besetzte Hafenstadt Dieppe. Die „Operation Jubilee“ scheiterte und viele, hauptsächlich kanadische, Soldaten verloren ihr Leben. Das ganze Jahr über erinnert die Normandie anlässlich des 80. Jahrestags an die Soldaten, die in der Normandie für Frieden kämpften, mit internationalen Gedenkveranstaltungen, Ausstellungen und einem Rahmenprogramm.

Préparation du raid sur Dieppe - Archives D-Day
Vorbereitungen des Angriffs auf Dieppe © Archives nationales du Canada – Memorial de Caen

4. Modernes Besichtigungszentrum für die Küstenbatterie Longues-sur-Mer

Die Küstenbatterie des „Atlantikwalls“ in Longues-sur-Mer trägt als einzige Küstenbatterie der Landungsstrände die Auszeichnung „Monument historique“. Sie sehen hier noch originale Artilleriegeschütze in äußerst gut erhaltenen Bunkeranlagen. Der Erinnerungsort erhält 2021 und 2022 ein modernes Besucherzentrum mit einem begehbaren Dach, von dem aus Sie einen Panoramablick auf die Anlage haben. Ein Besucherparcours mit Infotafeln bietet Orientierung während der Besichtigung unter freiem Himmel. Auch die Parkplatzstrukturen werden modernisiert. Die Sehenswürdigkeit bleibt während der Umbauarbeiten geöffnet.

Projektentwurf Besucherzentrum Küstenbatterie Longues-sur-Mer
Projektentwurf Besucherzentrum Küstenbatterie Longues-sur-Mer © Debarge & Bellaigue architectes

5. Erleben Sie die echte Normandie

Sie sind auf der Suche nach außergewöhnlichen Urlaubsmomenten? Dann sind unsere echt normannischen Erlebnisse genau das Richtige für Sie! Sorgsam ausgewählt bieten sie Ihnen ein Erlebnis, das Sie so vielleicht nur einmal im Leben und nur in der Normandie erleben. Entdecken Sie die Region an der Seite von Einheimischen und genießen Sie die Orte, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten der Normandie wie ein Local. Wattwandern Sie durch die Bucht des Mont Saint-Michel, genießen Sie Stand-Up Paddle in Étretat oder Kajaken Sie auf dem Meer!

Ein echt normannisches Erlebnis: Wattwanderung in der Bucht des Mont Saint-Michel
Ein echt normannisches Erlebnis: Wattwanderung in der Bucht des Mont Saint-Michel © Philippe Deneufve

6. Tauchen Sie ein in die Belle-Époque und genießen Sie Seebadcharme

An der berühmten Blumenküste der Normandie (Côte Fleurie) heißen Sie gleich zwei neue Museen willkommen. Das neue Kunst- und Kulturzentrum von Deauville, Les Franciscaines, nimmt Sie mit in die Geschichte und das Savoir-vivre des eleganten Seebads. Das ehemalige Franziskanerinnenkloster wurde umgebaut und beherbergt nun zwei Museen, einen großen Lesesaal mit Glasdach und eine umfangreiche Bibliothek. Schon allein die Architektur des Klosters ist absolut sehenswert!

Etwas weiter westlich liegt das neue Proust-Museum „Villa du Temps Retrouvé“ im Herzen von Cabourg. Das romantische Seebad ist Marcel Prousts Lieblingsrückzugsort gewesen, hier schrieb er seine Romanreihe „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. Im Museum tauchen Sie in in die Normandie der Jahrhundertwende und in das goldene Zeitalter der normannischen Seebäder. Die Gestaltung ist digital und modern, das Museum kann auf Englisch besichtigt werden. Der Garten und Teesalon bilden einen hervorragenden Abschluss der Besichtigung.

7. Große Segelschiffe beim Hafenfest „Fécamp Grand ‚Escale“

Majestätische Segelschiffe nehmen Kurs auf die Alabasterküste in der Normandie! Fécamp organisiert 2022 sein erstes Hafenfest „Fécamp Grand’Escale“ vom 29. Juni bis 3. Juli 2022. Segelschiffe und kleine Jachten legen in dem Hafenstädtchen an, zahlreiche maritime Aktivitäten, Konzerte, Ausstellungen und Feuerwerk sind geplant.

Fécamp Grand'Escale, Hafenfest von Fécamp
Fécamp Grand’Escale, Hafenfest von Fécamp

8. Die Normandie sprudelt nur so vor Kultur

Bis Juni 2022 feiert die Normandie den 200. Geburtstag von Gustave Flaubert, dem weltberühmten französischen Schriftsteller aus der Normandie. Reisen Sie auf den Spuren Flauberts durch die Region und entdecken Sie die Orte, die ihn inspiriert haben.

Die Normandie ist die Wiege des Impressionismus und inspiriert zahlreiche Künstler bis heute. Selbst, wenn Sie das Impressionismus-Festival 2020 verpasst haben, reisen Sie in der Normandie stets auf den Spuren des Impressionismus. Besuchen Sie die Impressionismus-Sammlungen in Giverny, Rouen, Le Havre, Honfleur oder Caen und erkunden Sie die Orte, die Künstlerinnen und Künstler inspirierten.

9. Die Normandie ist ganzjährig spannend

Ob der Karneval von Granville zu Jahresbeginn, die blühenden Gärten und Apfelbäume im Frühjahr, die Festivals, Licht-Shows und Mittelalter-Feste im Sommer, die Apfel- und Jakobsmuschelfeste im Herbst oder die Weihnachtsmärkte und Lichtevents im Winter: Die Normandie heißt Sie das ganze Jahr über willkommen! Genießen Sie Aktivurlaub, Entspannung und Wellness oder Kultur und Geschichte im Nordwesten Frankreichs.

10. Die Normandie ist ein gut erreichbares Reiseziel gleich nebenan in Frankreich

Zahlreiche direkte Zugverbindungen ab Paris, zum Beispiel nach Giverny, Rouen, Le Havre, Caen, Deauville/ Trouville, Granville und sogar Cherbourg und eine kurze Anreise von Deutschland aus machen die Normandie zu einem gut erreichbaren Reiseziel. Nützliche Informationen zu Ihrer Anreise sowie zur Reiseplanung finden Sie auf unserer Website. Wir freuen uns auf Sie in der Normandie!


  • Zum Lesezeichen hinzufügen