Stolz und trutzig thront das Château Gaillard von Richard Löwenherz über dem Seine-Tal. Zu seinen Füßen liegt Les Andelys, eines der hübschesten Dörfer im Tal der Seine. Genießen Sie den Ausblick und staunen Sie über die mittelalterliche Normandie!

Die Burg von Richard Löwenherz

Le château Gaillard

Der Wettstreit zwischen Richard Löwenherz (1157-1199), dem berühmten König von England und Herzog der Normandie, und dem französischen König Philipp August II. (1165-1223) veranlasste Ersteren zum Bau einer Verteidigungsanlage. Das Schloss Gaillard diente zur Überwachung der Seine und zum Schutz der Stadt Rouen vor den Ansprüchen des französischen Königs. Denn: Zu Zeiten Richard Löwernherz‘ gehörte die Normandie nicht zu Frankreich, sondern war ein eigenständiges Herzogtum. Das Château Gaillard wurde von 1196 bis 1198 in nur zwei Jahren gebaut! Nach dem Tod von Richard Löwenherz nimmt der französische König Château Gaillard im Jahr 1204 ein. Die Normandie wird ein Teil Frankreichs.

Blick auf Les Andelys
Blick auf Les Andelys © Christian Ispir

Das sollten Sie nicht verpassen

 Château Gaillard: Die Burg von Richard Löwenherz ist heute eine Ruine. Mit den Steinen erbaute man das Château de Gaillon. Dennoch thront die Burg majestätisch über der Seine und ist ein tolles Fotomotiv!

 Museum Nicolas Poussin: Der klassizistische Maler Poussin wurde 1594 in Les Andelys geboren. Das Museum in einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert zeigt die lokale Kunstsammlung.

Collégiale Notre-Dame: Im Jahr 511 gründete Königin Clotilde, die Frau des Frankenkönigs Clovis, die erste Abtei in der Normandie. Die aktuelle Kirche wurde zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert erbaut.

 Eglise Saint-Sauveur: Sie wurde für die Arbeiter und Handwerker des Château Gaillard errichtet und beherbergt eine der schönsten Orgeln Frankreichs.

Praktische Informationen

Tourist-Information Les Andelys

Das Mittelalter mit Kindern entdecken

Das Mittelalter mit Kindern entdecken

Unsere Bootstour auf der Seine

Unsere Bootstour auf der Seine