• Zum Lesezeichen hinzufügen

Als Clique haben wir uns in der Normandie für eine etwas andere Stadtführung entschieden: Run and Visit Rouen©. Das Konzept ist einfach: Wir besichtigen die Stadt während wir joggen! Gemeinsam mit Laurence, unserer Lauftrainerin mit einer Passion für Geschichte, folgen wir einer der berühmtesten Persönlichkeiten der Normandie durch Rouen: Johanna von Orléans.

Auf zum Altmarkt von Rouen

9 Uhr morgens: Wir treffen Laurence am Altmarkt von Rouen. Ausgestattet mit unseren bequemen Laufschuhen und bester Laune sind wir neugierig, die Geschichte von Johanna von Orléans während der Run and Visit© Stadtführung zu erleben. Los geht’s direkt hier, auf dem Alten Marktplatz von Rouen. Unsere erste Herausforderung: Die Richtstätte von Johanna von Orléans (auf Frz. „bûcher“) zu finden. Claire und Véronique sind am schnellsten und zeigen uns den Weg zum großen Holzkreuz neben der zeitgenössischen Kirche, die zu Ehren der Nationalheldin gebaut wurde. Dann geht es los, wir joggen entlang kleiner gepflasterter Straßen im Stadtzentrum bis zum „Square Verdel“. Ein Stück bergauf – „um die Muskeln zu trainieren“ – und schon sind wir am Donjon – dem Zwinger von Rouen.

Run and Visit Rouen© bis zum Zwinger

Der Zwinger ist der letzte Überrest der Burg, die in Rouen vom französischen König Philippe Auguste 1204 gebaut wurde. Der Zwinger wird oft mit dem „Turm von Johanna von Orléans“ verwechselt. Von diesem Turm, der auch zur Burg gehörte, existieren heute jedoch nur noch die Grundfesten. „Johanna von Orléans wurde im Zwinger mit Folter gedroht, im Turm wurde Sie eingesperrt“, erklärt uns Laurence. Während wir gedanklich ins normannische Mittelalter reisen, kommt die Sonne hinter den Wolken hervor – was für fantastische Bedingungen zum Laufen! Wir laufen zum Rathaus und dann weiter zum Portal der Abteikirche Saint-Ouen.

Die Abschwörung auf dem Friedhof von Saint-Ouen

Der nächste Stopp vom echt normannischen Erlebnis Run and Visit © Rouen führt uns zum einstigen Friedhof der Abteikirche Saint-Ouen. Hier, so sagt es die Geschichte, bereute Johanna von Orléans öffentlich ihre Fehler. Auf einem Podest stehend, vor einer Menschenmasse, verspricht sie, nicht mehr auf zu ihr sprechende Stimmen zu hören und keine Männerkleidung mehr zu tragen…

Wir trinken einen Schluck Wasser und joggen dann in Richtung des erzbischöflichen Palasts, dort, wo Johanna in Rouen der Prozess gemacht wurde. Nicht jedoch, ohne vorher durch die kuriose Rue des Chanoines zu laufen, eine der engsten Straßen Rouens. Durch die Fachwerkkulisse von Rouen zu joggen ist für uns alle etwas ganz Besonderes.

Joggerinnen und Jogger, im Hintergrund normannisches Fachwerk, Rouen. © MA Thierry
Joggerinnen und Jogger, im Hintergrund normannisches Fachwerk, Rouen. © MA Thierry

Johannas Prozess

Nach einem kurzen Halt am Street-Art Porträt von Johanna von Orléans auf den Mauern des erzbischöflichen Palasts, joggen wir mit Laurence bis zum Eingang des „Historial Jeanne d’Arc“. Das moderne Museum zeichnet die Geschichte von Johanna mit modernster Mapping-Technik und Schauspielerinnen und Schauspielern nach. Gut zu wissen: Für die Besichtigung gibt es deutsche Audioguides.
Im Mittelalter hat sich Johanna selbst vor den Richtern vertreten: „Obwohl sie mutig für ihre Sache eingetreten ist, zweifelte man an ihr“, erklärt uns Laurence. Nur um Johanna dann 25 Jahre später, in einem Rehabilitationsprozess, von der Anklage als Ketzerin freizusprechen.

Street-Art am erzbischöflichen Palast von Rouen © MA Thierry
Street-Art am erzbischöflichen Palast von Rouen © MA Thierry

Fensterglas erzählt Johannas Geschichte

Vom Historial Jeanne d’Arc laufen wir in schnellem Schritt bis zur berühmten Kathedrale von Rouen. Im Inneren erwartet uns ein wunderschönes Gotik-Ensemble. Laurence hält direkt vor einer Seitenkapelle an, die Johanna von Orléans gewidmet ist. Über einer Statue der Nationalheldin zeigen die Glasfenster der Kathedrale in bunten Farben ihre Legende – einfach magisch! Nicht weit von hier weist eine kleine Tafel die einstige Ruhestätte des Herzogs von Bedford an, einer der schlimmsten Widersacher Johannas.

Stadtbesichtigung und Joggen: Kathedrale Rouen © MA Thierry
Stadtbesichtigung und Joggen: Kathedrale Rouen © MA Thierry

Nach dem Sport der Genuss

Am Ende unserer Run and Visit© Tour durch Rouen führt uns Laurence ins Schokoladengeschäft Auzou, um dort die legendären „Tränen Johannas“ zu probieren. Nicht ohne vorher noch einen Sprint unter der astronomischen Uhr und durch die Rue du Gros-Horloge zu wagen. Im Schokoladengeschäft erwartet uns Jean-Marie Auzou höchstpersönlich: „Gebrannte Mandeln mit leichtem Nugat- und Schokoladenüberzug, in Kakao gewälzt, das sind die „Tränen von Johanna““. Einfach himmlisch – ein sehr würdiger Abschluss unseres kulturellen und sportlichen Vormittags in Rouen!

Run and Visit Rouen - Schokoladengeschäft Auzou © MA Thierry
Run and Visit Rouen – Schokoladengeschäft Auzou © MA Thierry

Mehr über Rouen erfahren

Rouen ist die „Stadt der hundert Kirchtürme“ und bezaubert mit Fachwerkarchitektur, süßen Gassen und ihrer Kathedrale. Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Johanna von Orléans in Rouen!

Lichtshow Kathedrale Rouen © S. Freres CRT Normandie

Praktische Informationen

Run & Visit Rouen
Planète Bien-Être
13 rue Racine
76000 Rouen
[email protected]
runandvisitrouen.com

Daten 2022

Dieses echt normannische Erlebnis wird ganzjährig angeboten, kontaktieren Sie dazu einfach den Anbieter.

Preise 2022

Eine Run and Visit© Tour in Rouen kostet ca. 9 Euro pro Person.

Generelle Informationen

Die Touren führen auf 5 – 10 Kilometern durch Rouen, entweder im Laufschritt oder schnellem Gehen.

15 Themen werden angeboten (Impressionismus, normannische Erfinder, auf den Spuren von Flaubert, gastronomisches Rouen, die Weltentdecker und die maritime Geschichte von Rouen…)

Dauer: 1,25 – 1,5 Stunden

Personenanzahl: Minimum 4 – 5 Personen, maximal 10 Personen.

Tipp: David von vélo taxi Rouen kann Sie während dieser Aktivität begleiten.

Hygienemaßnahmen und aktueller Kontext

Die Anbieterinnen und Anbieter der echt normannischen Erlebnisse achten auf die Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen.

Laurence ist Lauftrainerin und hat eine Passion für die Geschichte von Rouen. Mit ihrer dynamischen und freundlichen Art entdecken Sie an ihrer Seite joggend die normannischen Hauptstadt bei Run and Visit Rouen©. Laufschuhe an und los geht’s!