Vom 8.-14. August 2021 ist die Stadt Cherbourg im Norden der Halbinsel Cotentin das Ziel für mehr als 3.000 mutige Amateur- und Profi-Sportlerinnen und -Sportler der legendären Rolex Fastnet Race. Die beliebte und international bekannte Segelregatta ist nicht ohne Risiko. Die Skipperinnen und Skipper müssen durch den stürmischen Ärmelkanal und die Keltische See navigieren, einmal den malerischen Fastnet-Rock umfahren und die tückische Strömung „Raz Blanchard“ vor der Küste der Normandie überwinden.

Eine legendäre Regatta

Die Segelregatta Rolex Fastnet Race gibt es seit 1925. Zu Beginn wagen nur sieben Segelboote das Abenteuer und segeln von der südenglischen Isle of Wight aus durch die stürmische See des Ärmelkanals. Diese ersten Skipperinnen und Skipper begründen den RORC – Royal Ocean Racing Club. Im Jahr 2019 zählt die Rolex Fastnet Race mehr als 400 internationale Segelboote und ca. 3.000 Amateur- und Profi-Skipperinnen und -Skipper. Keine andere Segelregatta wird im offenen Meer zwischen so vielen Beteiligten ausgetragen.

Segelboot steuert auf Fastnet Rock zu
Segelboot steuert auf Fastnet Rock zu © Rolex / Kurt Arrigo

Am 8. August 2021 starten die Segelboote von Cowes im Norden der Isle of Wight. Die Kapitäninnen und Kapitäne segeln dann rund 695 Seemeilen (etwas weniger als 1.300 Kilometer) in Richtung der Normandie – jedoch nicht auf direktem Weg. Zuerst geht es nach Westen, weiter raus aufs Meer und nach Irland. Vor der irischen Küste muss der legendäre Fastnet-Rock in der Keltischen See umfahren werden, bevor die Segelboote Kurs setzen auf Cherbourg in der Normandie, den Zielhafen der Segelregatta.

Cherbourg-en-Cotentin: Eine Stadt der Seeleute

Cherbourg-en-Cotentin gehört zu den wichtigsten Häfen Frankreichs. Die Stadt im Norden der Halbinsel Cotentin ist seit jeher wirtschaftlich und historisch mit dem Meer verbunden. Von hier aus starteten Millionen Auswanderinnen und Auswanderer in großen Passagierschiffen auf den amerikanischen Kontinent. Ihre Geschichte erzählt heute das Meeresmuseum Cité de la Mer in Cherbourg. Auch die Nähe zu Irland, England und den anglo-normannischen Inseln wie Jersey oder Guernsey haben Cherbourg geprägt. In Cherbourg gibt es außerdem eine der renommiertesten Regenschirmmanufakturen Frankreichs – eine Erfolgsgeschichte, basierend auf dem Film „Die Regenschirme von Cherbourg“.

Segelfans aufgepasst!

Falls Sie selbst überlegen, mit dem Segelboot in die Normandie zu reisen, dann haben Sie in Cherbourg viel Platz. Der Jachthafen gehört mit mehr als 1.500 Anlegeplätzen zu den größten in Frankreich und bietet einen 24/7-Service. Cherbourg sprüht nur so vor maritimer Tradition und ist mit seinem Vorhafen – einem der größten weltweit – Gastgeberin weiterer berühmter Segelevents wie der Tall Ships Race oder der Course de l’Europe gewesen.

Die Halbinsel Cotentin in der Normandie

Die Halbinsel Cotentin ist der einzige Ort Kontinentalfrankreichs, an dem Sie den Sonnenaufgang und Sonnenuntergang innerhalb eines Tages an der Küste genießen können – Sie müssen nur einmal die Seite von der Ostküste zur Westküste wechseln. Der Westen der Normandie verzaubert Sie mit mit seinen wilden Klippen, Leuchttürmen und feinen Sanddünen und gibt Ihnen das Gefühl „am Ende der Welt“ zu sein. Die gleichmäßigen Wellen sind ideal für Wassersport wie Surfen, Kite-Surfen oder Kajaken geeignet. In diesem Teil der Normandie gibt es außerdem ein in Frankreich einzigartiges, echt normannisches Erlebnis: Coasteering. Genießen Sie diesen ruhigen und unbekannten Teil der Normandie und machen Sie Urlaub im Rhythmus der Gezeiten.

Segelregatta nimmt Kurs auf Cherbourg

Während einer Woche heißt Cherbourg die zahlreichen Segelboote willkommen, die nach und nach im großen Vorhafen der Hafenstadt ankommen. Der Vorhafen ist einer der spektakulärsten der Welt: Er ist mehrere Kilometer lang und schützt Cherbourg vor den starken Strömungen des Ärmelkanals. Zuschauerinnen und Zuschauer in Cherbourg können die Manöver der einzelnen Segelboote auf einem großen Bildschirm in Echtzeit verfolgen. Konzerte und Aktivitäten vor der Kulisse des Art-déco-Transatlantikhafens runden das Event ab.

Ab dem 9. August erreichen die ersten Segelboote Cherbourg, als erstes die IMOCA-Flotte (Segelboote mit 18 Metern Länge), gefolgt von der IRC-Flotte (verschiedene Segelbootklassen) und den class 40 (Segelboote mit 12 Metern Länge). Die Preisverleihung findet am 14. August statt. Für Segelfans und Meeressüchtige genau das richtige Event!

Segelboot trotzt Wellen in der Keltischen See
Segelboot trotzt Wellen in der Keltischen See © Rolex / Kurt Arrigo

Nach der Segelregatta ist vor der Segelregatta

Einige Wochen nach der Rolex Fastnet Race wartet auch schon das nächste Segelhighlight in der Normandie: In Le Havre startet im November 2021 die Transat Jacques Vabre in die Karibik nach Martinique! 2023 nimmt die Rolex Fastnet Race dann erneut Kurs auf Cherbourg.

Praktische Informationen

Segelregatta Rolex Fastnet Race
8.-14. August 2021
Website der Rolex Fastnet Race
Kostenloses Event.

TOP 5 der maritimen Veranstaltungen der Normandie

TOP 5 der maritimen Veranstaltungen der Normandie

Die Strände der Normandie

Die Strände der Normandie

  • Zum Lesezeichen hinzufügen