In Étretat entdecken Sie einige der schönsten Kreidefelsen der Normandie. Die schneeweiße Steilküste bieten die Kulisse für ein wunderschönes Panorama auf den Ärmelkanal. Die filigranen Kreidefelsen „Manneporte“, „Courtine“ und „Aiguille“ (die Nadel) haben bereits große Maler inspiriert und sind auch heute ein beliebtes Fotomotiv. Sie werden sehen, einige Augenblicke auf den Anhöhen der Felsen oder an der Strandpromenade genügen, um Sie zu verzaubern.

Étretat entdecken: Das sollten Sie nicht verpassen

Die Klippen: Courtine, Manneporte, Falaises d’Aval et d’Amont, der Vaudieu-Felsen oder die Nadel von Belval. Das sind die poetischen Namen der gewaltigen Felsklippen der Steilküste von Étretat, die die Wellen aus dem Kreide- und Feuerstein geformt haben. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf: Gleicht dieser Felsen nicht einem Elefanten, der sein Rüssel ins Meer taucht? Könnte nicht, wie Maupassant es vermutete, gleich ein Schiff unter vollen Segeln durch den Bogen der Manneporte gleiten? Besonders gut lässt sich die Alabasterküste bei einer Wanderung entdecken. Der Wanderweg GR21 führt die Wanderer von Le Havre über Etretat bis nach Le Tréport.

Die Grotte des Matrosen: Im Jahre 1792 warf ein Orkan einen schwedischen Segler in die Klippen. Am nächsten Tag fand man nur noch wenige Reste des Wracks. Es schien keine Überlebenden zu geben. In einer freigespülten Grotte entdeckte man dann den Körper eines Matrosen. Als man diesen, wie seine unglückseligen Kollegen zuvor, zu Grabe tragen wollte, erwachte er aus seiner Ohnmacht.

Einige von Ihnen erkennen in den Felsformationen von Étretat vielleicht einen Elefanten, der seinen Rüssel ins Meer streckt…

Weitere Highlights in Étretat

Der Altmarkt: Einst gab es hier einen Bauernhof, danach einen Teich. Nachdem dieser zugeschüttet wurde, entstanden an jener Stelle Holzhütten. Diese wichen dann der Markthalle, in der viele sehenswerte Verkaufsstände ihren Platz finden.

Le Clos Arsène Lupin: Am Empfang begrüßt Sie Grognard, treuer Komplize des wohl bekanntesten Meisterdiebes aus der Kriminalliteratur, Arsène Lupin. Er führt Sie durch die Szenerie, in der sich dessen Leben mit dem seines literarischen Schöpfers, Maurice Leblanc, vermischen. Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Atmosphäre des knarrenden Hauses – gekonnt inszinierte Licht- und Toneffekte kreieren eine perfekte Illusion. Nur Mut!

Denkmal Nungesser/Coli: Die imposante Konstruktion in Form eines Pfeiles aus Beton hoch über der Stadt, erinnert seit 1963 an die beiden Piloten, die am 8. Mai 1927 als erste versuchten, den Atlantik an Bord ihres Flugzeuges, dem Oiseau Blanc, zu überqueren und seit dem verschollen sind.

Golfplatz: In fantastischer Panoramalage über den Kreideklippen, gehört er zu den beeindruckendsten Plätzen überhaupt. Das 10. Loch genießt unter Golfern einen legedären Ruf, auch, nachdem es 100 Jahre nach der Eröffnung des Geländes neu gestaltet wurde.

Die Gärten von Etretat: Hoch oben auf den Klippen von Etretat thronen die gleichnamigen Gärten und überraschen mit einem wunderschönen Panoramablick auf die Kreidefelsen (Falaises d’Aval und Aiguille). Die Pflanzen-Skulpturen sind der normannischen Küste und der so einzigartigen Landschaft von Etretat nachempfunden.

Die Kapelle Notre-Dame-de-la-Garde in Etretat © alessio_c77-Fotolia.com

Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Étretat

Käse-Roadtrip durch die Normandie

Käse-Roadtrip durch die Normandie

Praktische Informationen

Tourist-Information Le Havre Étretat Tourismus
Place Maurice Guillard – 76790 Étretat