• Zum Lesezeichen hinzufügen

Beim ersten Besuch einer Stadt oder auch um einen anderen Blickwinkel einzunehmen, gibt es nichts Besseres, als ein wenig in die Höhe zu steigen und einen schönen Ausblick zu genießen. So entdeckt man nicht nur ein anderes Bild der Stadt, sondern bekommt oft auch ein sehr fotogenes Panorama. Kommen Sie, wir zeigen Ihnen die schönsten Aussichtspunkte in Rouen, Caen, Le Havre und in allen Ecken der Normandie für Ihren Urlaub.

die schönsten aussichtspunkte in rouen

der sainte-Catherine-hügel

Blick auf Rouen
Blick auf Rouen © Refuse To Hibernate

Diese Aussicht muss man sich wahrlich verdienen. Mit 525 Stufen geht es hoch auf den 140 Meter hohen „Gipfel“ des Sainte-Catherine-Hügels. Belohnt werden Sie mit einem atemberaubenden Blick auf die Seine und die vielen majestätischen Glockentürme von Rouen, die seinerzeit den Künstler Claude Monet und seine Freunde inspirierte.

Im „bauch“ der gros horloge im herzen von rouen

Die große astronomische Uhr von Rouen mit ihrem Renaissancebogen und den prachtvollen Vergoldungen gehört zu den symbolträchtigen Bauwerken von Rouen. Sie erstreckt sich über die Fußgängerzone und kann auch besichtigt werden. Sie können nicht nur den Mechanismus aus dem 14. Jahrhundert entdecken, sondern auch von der Spitze des Glockenturms aus einen einzigartigen 360-Grad-Panoramablick auf die normannische Hauptstadt genießen.

die schönsten aussichtspunkte in caen

spaziergang entlang der burgmauern

Blick über Caen von der Burg
Blick über Caen von der Burg © Coraline et Léo

Beginnen Sie Ihren Spaziergang mit einem Ausflug auf den Burgmauern der Burg von Caen , welche von Wilhelm dem Eroberer errichtet wurde, und genießen Sie den Blick über die Stadt. Die Kirche Saint-Pierre, der Jachthafen und die Abtei „Abbaye aux Hommes“ sind nur einige der Sehenswürdigkeiten von Cean, die Sie bei der Aussicht entdecken können.

Im Parc d’ornano

Blick über Caen vom Parc d’Ornano aus
Blick über Caen vom Parc d’Ornano aus © Coraline et Léo

Eine der schönsten Aussichten auf Caen erwartet Sie zweifellos vom Parc Michel d’Ornano aus. Dieser Park aus dem Jahr 1774 umgibt die Abtei „Abbaye aux Dames“, eines des symbolträchtigen Bauwerke Caens, das ebenfalls mit Wilhelm dem Eroberer in Verbindung steht. Unsere Empfehlung? Gehen Sie auf den Hügel mit der libanesischen Zeder und genießen Sie von dort das Panorama der Stadt.

die schönsten aussichtspunkte in le havre

die jardins suspendus

Blick über Le Havre von den Jardins Suspendus aus
Blick über Le Havre von den Jardins Suspendus aus © Sabina Lorkin

Die Jardins Suspendus halten, was sie versprechen. Die Gewächshäuser wurden in einem alten Fort aus dem 19. Jahrhundert eingerichtet, das Le Havre überragt. Das Panorama von dort aus unterstreicht nicht nur die Einzigartigkeit der Stadt, sondern bietet Ihnen auch einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Mündung der Seine. Die Gärten sind freizugänglich. Für die Besichtigung der Gewächshäuser wird eine kleine Eintrittsgebühr genommen.

in der 17. etage des hôtel de ville

Panoramablick über Le Havre vom Hôtel de ville aus
Panoramablick über Le Havre vom Hôtel de ville aus © Séverine Frères

Entdecken Sie das Rathaus von Le Havre in einer außergewöhnlichen Führung. Von der 17. Etage (in 72 m Höhe) haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Lassen Sie Ihren Blick über die Stadt schweifen und erkennen Sie, mit welcher Präzision das Stadtzentrum nach dem Krieg von dem visionären Architekten Auguste Perret neu gestaltet wurde – ein beeindruckendes Panorama, insbesondere auf das Meer und die Villen von Sainte-Adresse.

die stadtmauer und der öffentliche garten christian dior in granville

Granville
Granville © Danielle Dumas

In der Bucht des Mont-Saint-Michel liegt Granville wie ein Fels in der Brandung. Hier haben Sie die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Aussichtspunkten, die auf jeden Fall einen Umweg wert sind. Auch hier ist die Stadtmauer für einen Panoramablick zu nennen. Auf der Place d’Isthme in der Haute-Ville , dem historischen Viertel von Granville, blicken Sie über die Dächer, das Kasino und die Badekabinen. Ein weiterer sehenswerter Aussichtspunkt befindet sich im öffentlichen Garten Christian Dior . Durch die Seekiefern hindurch erblicken Sie in der Ferne die Chausey-Inseln, das Inselviertel von Granville.

Oben auf dem Mont-saint-michel oder in der bucht

über den dächern des klosterberges

Die Terrassen des Chorraumes
Die Terrassen des Chorraumes © M-A Thierry

Verpassen Sie nicht diesen spektakulären Ausblick! Hier haben Sie zwei Möglichkeiten, diese Aussicht genießen zu können: Sie können die Abtei von Mont-Saint-Michel besuchen und so auf die Westterrasse gelangen, von welcher aus Sie die Weite der Bucht überblicken können. Von dort wirken die Menschen, die eine geführte Wattwanderung machen, winzig klein. Eine weitere Möglichkeit, um einen weiteren besonderen Ausblick über die Bucht zu erleben ist die Führung „Dans le ciel de l’archange“ (Im Himmel des Erzengels). Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt. Bei dieser Führung hat man das Privileg, auf die Terrasse des Chorraumes und die Spitzentreppe zu gelangen. Wir befinden uns so auf den Dächern des Mont-Saint-Michel und sind dem Erzengel so nah wie möglich – ein absolut unvergessliches Erlebnis!

Die vauban-hütte in carolles

Die Vauban-Hütte in Carolles
Die Vauban-Hütte in Carolles © Teddy Verneuil

Wir entfernen uns von Mont-Saint-Michel, um die Bucht weiter zu entdecken. Hier finden Sie die Vauban-Hütte , welche sich auf dem Zöllnerpfad befindet. Bekannt ist dieser Ort als „der schönste Kilometer Frankreichs“. Auf den Granitklippen, die an schönen Tagen mit Ginster und Heidekraut bewachsen sind, hat man einen wirklich atemberaubenden Blick auf Mont-Saint-Michel in der Ferne und die Bucht selbst.

BLICK AUF DIE SEINE VOM CHÂTEAU GAILLARD AUs

Blick auf das Château Gaillard
Blick auf das Château Gaillard © AdobeStock – Paul

Auf dem Weg zu dem nächsten Panorama lohnt sich mit Sicherheit ebenfalls der Umweg. Um zu den majestätischen Ruinen des Château Gaillard zu gelangen, das von Richard Löwenherz erbaut wurde, müssen Sie einen Hügel hinaufsteigen. Von dort aus haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf das historische „Viertel“ Petit Andelys und eine der schönsten Flussschleifen der Seine.

IN 118 METERN HÖHE AM LA ROCHE D‘OËTRE

Roche d’Oetre in der normannischen Schweiz
Roche d’Oetre in der normannischen Schweiz © Hello Travelers

Ziel eines weiteren Aussichtspunktes ist die Normannische Schweiz , genauer gesagt La Roche d‘Oëtre , die einen tiefen Blick auf die Schlucht der Rouvre bietet. Die Form der Felsen lädt Sie dazu ein, Ihre Fantasie zu nutzen und zu überlegen, was den Felsen wohl ähnlich sieht. Das erkennbarste und fotogenste Motiv unter ihnen ist das „menschliche Profil“.

IM HERZEN DER NORMANNISCHEN BECOGE: DIE ROCHES DE HAM

Roches de Ham, Torigny-sur-Vire
Roches de Ham, Torigny-sur-Vire © Anibas Photography

Nur einen Katzensprung von Saint-Lô und seinen Stadtmauern entfernt, können Sie das satte Grün der Natur genießen. Steigen Sie an den Roches de Ham hoch hinaus: Vor Ihnen erhebt sich eine 105 Meter hohe Schieferklippe, die das Vallée de la Vire und ihre Windungen überragt. Neben mehreren natürlichen Vorsprüngen wurde vor einigen Jahren in Brectouville ein Aussichtspunkt errichtet, von welchem Sie ebenfalls Ihren Blick schweifen lassen können. Nutzen Sie die Möglichkeit und nehmen Sie den Wanderweg für eine kleine Erkundungstour. Und sollte Sie der Hunger packen? Die Crêperie Roches de Ham bieten Ihnen ebenfalls einen Panoramablick über die Landschaft.

EIN BLICK AUF HONFLEUR UND DIE BRÜCKE DER NORMANDIE

Panoramablick über Honfleur vom Mont Joli
Panoramablick über Honfleur vom Mont Joli © Thomas Le Floc’H

Sie möchten Honfleur auf eine andere Art und Weise entdecken? Dann empfehlen wir Ihnen einen Ausflug zum Mont Joli, entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Der Mont Joli befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kapelle Notre Dame de Grâce. Angekommen auf dem „Gipfel“ eröffnet sich Ihnen ein ganz anderer Blick auf die mittelalterliche Stadt, die Seine-Mündung und die Pont de Normandie, die Brücke der Normandie.