Rouen ist nicht nur die Hauptstadt der Normandie, sondern auch einer der zentralen Orte des Impressionismus in der Normandie. Die mittelalterlichen Gassen, die gotische Architektur und die immer andere Stimmung der Stadt haben Monet, Pissarro oder Sisley fasziniert. Reisen Sie auf den Spuren des Impressionismus in Rouen und entlang der Seine und entdecken Sie einige der schönsten Sehenswürdigkeiten der Normandie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder während einer Flusskreuzfahrt!

Impressionistische Sehenswürdigkeiten in Rouen

Die Turmspitze der Kathedrale von Rouen versteckt sich im Morgennebel, die Gassen und Geschäfte der Stadt beginnen, sich mit Leben zu füllen, und im Hintergrund rauscht leise die Seine. Willkommen in der Hauptstadt der Normandie, dem Freilichtatelier der Impressionisten!

Zugegeben: Ähnlich wie in Étretat und an der Alabasterküste hat die Begeisterung für Rouen bereits mit Künstlern der Romantik angefangen, wie zum Beispiel den englischen Landschaftsmalern Turner oder Bonington. Spätestens mit großen Malern wie Monet, Sisley, Pissarro, Boudin oder Caillebotte wurden Rouen und die Seine zum zentralen Kunstmotiv des Impressionismus.

Monet und die Kathedrale von Rouen

Cathédrale de Rouen

Nachdem Monet den Hafen von Rouen, die Segelschiffe und das neu entstehende Arbeiterviertel gezeichnet hat, widmet er sich von 1892 – 1893 einem seiner Meisterwerke: der Kathedrale von Rouen. Er erschafft eine Serie von 30 Gemälden, mit denen er das Lichtspiel auf der Fassade der Kathedrale von Rouen zeigt. Wenn Sie vor dem imposanten Bauwerk stehen, ist der Eindruck majestätisch. Drehen Sie sich um, so sehen Sie das Atelier, von dem aus Monet die Kathedrale gemalt hat – es befindet sich im ersten Stock des Tourismusbüros von Rouen.

Unser Tipp: Achten Sie bei Ihrem Spaziergang durch Rouen auch auf street art, die im Rahmen des Impressionismus-Festivals 2016 in Rouen entstanden ist.

Große Maler im Museum der Schönen Künste von Rouen

Exposition au Musée des Beaux-Arts

Nach einem Mittagessen in einem der hübschen Restaurants von Rouen besichtigen Sie das Museum der Schönen Künste. Hier finden Sie eine der größten impressionistischen Kunstsammlungen Frankreichs. Ein Gemälde von Monets Kathedrale, das Gemälde der Brücke Boieldieu von Pissarro oder aber Maler der Schule von Rouen, wie z.B. Lebourg, Angrand oder Delattre bestaunen Sie im Museum.

Lieblingsmotive in Rouen und an der Seine

La Seine en vélo

Man kann durchaus sagen, dass die Maler des Impressionismus Rouen und die Seine als „Spielwiese“ nutzten und jeder seine Lieblingsmotive hatte. Ja, vielleicht, dass sie sogar ein bisschen besessen waren, die Stimmung eines Motivs besonders gut einzufangen. Für Monet ist es die Kathedrale, für Pissarro die Brücken von Rouen und die Kais (er malte 50 Gemälde des Hafens von Rouen!), für Sisley und die Schule von Rouen sind es die Ufer der Seine.

Reisen Sie wie die Impressionisten zu den schönsten Impressionismus-Spots und Sehenswürdigkeiten entlang der Ufer der Seine

Reisen Sie wie einst die Impressionisten entlang der Seine durch die Normandie. Bei einem Spaziergang entlang der Treidelpfade bei Sahurs wie einst Sisley, auf einer Flusskreuzfahrt oder auf dem Fahrradweg Seine à vélo entdecken Sie einige der schönsten Orte der Normandie. Setzen Sie zum Beispiel mit der kostenlosen Fähre über von Sahurs nach La Bouille, dem kleinen Künstlerstädtchen, in dem Sie tolle Galerien finden und genüsslich schlendern. Im Restaurant Saint-Pierre essen Sie am Ufer der Seine. Etwas weiter flussaufwärts warten Duclair und die Abtei von Jumièges auf Sie. Wenn Sie der Seine folgen, kommen Sie nach Caudebec-en-Caux – einem der Lieblingsorte von Boudin – und zur Abtei von Saint-Wandrille. Hier wartet ein echt normannisches Erlebnis auf Sie, denn Sie können die Abtei mit einem Mönch besichtigen (auf Französisch)!

Das Museum MuséoSeine in Caudebec erklärt die bewegte Geschichte des Flusses. Auf ihrem Rückweg nach Rouen nehmen Sie am besten die Früchte-Route. Je nachdem, zu welcher Jahreszeit Sie in die Normandie reisen, erwartet Sie die Obstblüte oder reife Äpfel, Birnen oder Pflaumen. Kaufen Sie Ihr Obst frisch vom Produzenten und Sie spüren, wie sich die Impressionisten and er Seine gefühlt haben müssen. Wieder zurück in Rouen wartet am in den Sommermonaten abends das wunderschöne Lichtspektakel „Kathedrale des Lichts“ von Rouen auf Sie. Bei dem kostenlosen Event wird die Fassade der Kathedrale mit einer Licht- und Soundshow beleuchtet wird.

Praktische Informationen

Kathedrale von Rouen
Place de la cathédrale
76000 Rouen
Freier Eintritt
Weitere Informationen zum Lichtspektakel Kathedrale des Lichts
 
Museum der Schönen Künste von Rouen
Esplanade Marcel Duchamp
76000 Rouen
Der Eintritt zur Dauerausstellung ist frei.
mbarouen.fr

Street art in Rouen
Ständig veränderbar und im Wandel – das ist street art. In Rouen entdecken Sie street art z.B. an den Kais der Seine oder an verschiedenen Orten in der Stadt. Mehr Informationen zu street art in Rouen finden Sie auf der Webseite des Tourismusbüros von Rouen.
 
Impressionistische Routenvorschläge an der Seine
Einige impressionistische Routenvorschläge finden Sie in der Impressionismus-Broschüre des Tourismusverbands Seine-Maritime.
Weitere Informationen zur Früchte-Route finden Sie hier.

Das Seine-Museum MuséoSeine
Avenue Winston Churchill
Caudebec-en-Caux
76490 Rives-en-Seine